StartseiteHome » Blog » Buchbesprechung: Projektführung und Projektmanagement

Buchbesprechung: Projektführung und Projektmanagement

Lutz Becker, Johannes Ehrhardt, Walter Gora (Hrsg.); Projektführung und Projektmanagement. Wie Sie Strategien erfolgreich umsetzen.

Alles andere als einen weiteren Schritt-für-Schritt-Ratgeber für Projektmanager haben die Herausgeber Lutz Becker, Johannes Erhard und Walter Gora mit „Projektführung und Projektmanagement“ vorgelegt. Der Untertitel „Wie Sie Strategien erfolgreich umsetzen“ verrät mehr: Es geht im Wesentlichen um die Frage, wie mit und in Projekten geführt werden kann. Dieser Grundfrage folgend sprechen die Autoren nicht nur den klassischen Projektmanager an, sondern auch alle Führungskräfte von heute und morgen. „Projektführung und Projektmanagement“ liefert werthaltige und zugleich spannende Artikel zum Thema Projektmanagement, das aus sehr unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet wird, und es fordert zum Quer- und Andersdenken auf.

 

Lutz Becker eröffnet in seinem einführenden Beitrag „Strategische Führung als Projektführung“ die facettenreiche Diskussion, indem er die Bedeutung von Projektmanagement differenziert vorstellt, einerseits als operatives Management und andererseits als strategisches Führen. Unternehmensführung versteht Becker einem pragmatischen Ansatz folgend als Summe ihrer Projekte. Im zweiten einführenden Beitrag „Vom Projektkult zur Projektkultur“ fasst Andreas Kiefer den Begriff ‚Projektmanagement‘ zusammen, grenzt ihn vom allgemeinen Sprachgebrauch ab und verleiht ihm dadurch wieder Bedeutung: Ein Projekt ist eben „ein bisschen mehr als Brötchenkauf“. Praktische Hinweise des Autors zur täglichen Projektarbeit ergänzen den Aufsatz: Stolpersteine werden benannt und Tipps zur Teambildung gegeben. Der Aufsatz „Was das Projektmanagement von den alten Römern lernen kann“, eine Analyse der römischen Legionen, schließt die Einführung ab.

Unter dem zweiten thematischen Gliederungspunkt „Methoden“ sind Aufsätze zu den Themen „Programm Management“, „strategisches Controlling durch Multiprojektmanagement“, „kollegiale Projektberatung“ sowie „Controlling, Reviews und Audits in IT-Projekten“ gesammelt. Gemeinsam ist diesen Aufsätzen, dass sie trotz der methodologischen Ausrichtung nicht die Orientierung an der Praxis und am Projektalltag verlieren.

Das Kapitel „Der Projektmanager als Führungskraft“ führt neben dem titelgebenden Beitrag die Artikel „Der Projektleiter als spezialisierter Generalist“ und „Führung internationaler Projektteams“. Hier wird die Rolle des Projektmanagers in einem dynamischen, internationalen Wirtschaftsumfeld beleuchtet und die Skills aufgeführt, die eine Führungspersönlichkeit idealerweise aufweisen soll.

Eine facettenreiche Mischung von Beiträgen ist in dem Praxis-Abschnitt des Buches gesammelt. In fünf Aufsätzen werden jeweils branchen- bzw. organisationsspezifische Aspekte von Projektmanagement thematisiert, ohne dabei zu reiner Fachlektüre zu verkommen. Alle Beispiele sind Fallbeispiele, die die Vielseitigkeit von Projektmanagement im Spannungsfeld von operativem und strategischem Führen verdeutlichen.

 

Im Ausblick stellt Can Do-Geschäftsführer Thomas Schlereth die zunehmende Bedeutung von Projektarbeit und von Projektmanagement in Unternehmen vor. „Die Projektfirma“ ist schließlich der Prototyp des Unternehmens der Zukunft. Wie sich die Projektfirma positioniert, wie sie organisiert sein sollte und mit welchen Mitteln sie am besten gesteuert werden kann, diese Fragen beantwortet der Autor in seinem Aufsatz. Ein Disput der Herausgeber über erfolgreiche Projektführung greift die in den Aufsätzen gewonnenen Erkenntnisse auf.

 

Lutz Becker, Johannes Ehrhardt, Walter Gora (Hrsg.); Projektführung und Projektmanagement. Wie Sie Strategien erfolgreich umsetzen; Düsseldorf 2009 (Symposion: ISBN 978-3-939707-54-7)