StartseiteHome » Blog » Can Do erweitert Funktionalität seiner Projektmanagement-Software

Can Do erweitert Funktionalität seiner Projektmanagement-Software

Leicht zu bedienen & leistungsstark in der Anwendung

In der neuen Version der Projekt- und Portfoliomanagement-Software können Projektvorlagen auch aus Projektphasen und -Teilen erstellt werden. Zugleich erleichtert die Vor- und Rückwärtsterminierung die Planung von Projekten.

Mit Can Do Project Intelligence 4.0 stellt der Lösungsanbieter für Projektmanagement Can Do eine noch einfacher zu bedienende und zugleich effizientere Version seiner Software vor. Can Do erweitert u.a. die Arbeit mit Projektvorlagen. In den Vorlagen können bei Can Do ganze Projekte und einzelne Objekte wie Arbeitspakete oder Meilensteine hinterlegt werden. Dabei werden die Ressourcen, die Rechte und weitere Detailinformationen zu Zielen und Tätigkeiten mit in die Vorlagen übernommen. In der neuen Version der Planungs-Software wird die Vorlagen-Funktion um Teilprojekte und Phasen erweitert, aus denen dann ein neues Projekt zusammengestellt werden kann – ganz einfach per „Drag & Drop“. So erleichtert Can Do den Umgang mit Vorhaben und Projektabläufen, die sich im Projektalltag wiederholen und erhöht damit die Effizienz der Projektmanager.

Projekte mit Vorwärts- und Rückwärtsterminierung planen
Can Do gestaltet mit der Funktion „Vorwärts- und Rückwärtsterminierung“ den Umgang mit Projektvorlagen komfortabler. Mit Can Do Project Intelligence 4.0 werden Projektmanager in die Lage versetzt, sich die angefertigten Projektbausteine und -Vorlagen einfach per „Drag & Drop“ auf die vollgrafische Arbeitsoberfläche zu ziehen und dann per Mausklick zu bestimmen, ob die Vorlage vorwärts (Start des Projekts) oder rückwärts (Ende des Projekts) terminiert werden soll. Nie war die Terminierung einer Projektvorlage einfacher.

 

„Super Copy“ für regelmäßig anfallende Arbeiten und Entscheidungen
Neu bei Can Do Project Intelligence 4.0 ist die Funktion „Super Copy“. Mit diesem Befehl lassen sich Arbeitspakete und Meilensteine, die regelmäßig in einem Projekt erscheinen sollen, per Mausklick integrieren. Dabei können der Zeitraum, die Periode (z.B. wöchentlich, monatlich, quartalsweise usf.) oder die Anzahl, wie oft das Paket angelegt bzw. kopiert werden soll, frei gewählt werden.

Künftig lassen sich in der Projektplanungs- und -Steuerungs-Software von Can Do auch Objekte unterschiedlicher Projekte miteinander verbinden. So können projektübergreifende fachliche oder terminliche Beziehungen abgebildet werden. Darüber hinaus können bei der Verknüpfung von Projekten feste Zeitabstände definiert werden. Dies ist sehr hilfreich, wenn bspw. feste Lieferzeiten in einem Projektplan berücksichtigt werden müssen. Wird der festgelegte Zeitraum, der in der Verbindung zweier Projektobjekte hinterlegt wurde, durch die Verschiebung eines der Objekte unterschritten, meldet die Software ein Risiko in Form einer roten Warnlampe.

 

Neben den hier aufgeführten Funktionen hält Can Do Project Intelligence 4.0 noch weitere neue Features bereit, sowohl im Bereich des Projektmanagements als auch im Bereich des Projekt-Portfoliomanagements. Can Do wird in Kürze weitere Informationen über die neuen Features der Version 4.0 veröffentlichen. Can Do Project Intelligence 4.0 wird im Laufe des dritten Quartals 2010 veröffentlicht.