StartseiteHome » Blog » Can Do unterstützt GPM Freiburg

Can Do unterstützt GPM Freiburg

Can Do-Vortrag bei der GPM Region Freiburg am 24. April 2014

Thomas Schlereth, Geschäftsführer Can Do (PM Forum 2011)

Can Do Geschäftsführer Thomas Schlereth

Projektmanager sind bei ihren Projektplanungen immer mit der Ungewissheit bezüglich des Verlaufs der Zukunft konfrontiert. Was im ersten Moment trivial klingt, stellt aber eine der größten Herausforderungen dar: Wie sicher und verlässlich ist meine Planung und wie genau kann ich heute schon Aussagen über die Zukunft machen? Je genauer die Planung, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass der tatsächliche Verlauf davon abweicht.

Eine mögliche Lösung stellt die Planung mit inakkuraten – also realistischen – Daten und Werten dar. Dass ein Projekt eine Dauer von 18 – 20 Monaten hat, ist wahrscheinlicher als die Annahme, dass es exakt 19 Monate dauert; ein Aufwand von 270-300 Personentagen ist realistischer als die Annahme von genau 285 PT. Diese realistische Planungsmethode kann sowohl in der Projektplanung als auch im Ressourcenmanagement und im Portfoliomanagement sinnvoll angewendet werden und bietet auch im Risikomanagement zahlreiche Vorzüge.

In seinem Vortrag „Realistische Projektplanung mit inakkuraten Daten und Werten“ bei der GPM Freiburg am 24. April 2014 erläutert Can Do-Geschäftsführer Thomas Schlereth, welche Vorteile die Arbeit mit inakkuraten Daten und Werten mit sich bringt und präsentiert zahlreiche Praxisbeispiele.

Hier können Sie sich zu der Veranstaltung anmelden