StartseiteHome » Blog » Gastvortrag: Risiken & Schätzungenauigkeiten in Projekten

Gastvortrag: Risiken & Schätzungenauigkeiten in Projekten

Am 22. Februar 2012 veranstaltet die GPM Region Mannheim/Ludwigshafen eine Fachveranstaltung zum Thema „Unsicherheit, Risiken, Schätzungenauigkeit und der Detaillierungsgrad von Projektplanung“. Can Do-Geschäftsführer Thomas Schlereth wird zu diesem Treffen einen Fachvortrag beisteuern. In seinem Referat wird er auf die Frage eingehen, wie verlässlich angesichts der Unwägbarkeiten der Zukunft die Planung eines Projektes sein kann. Er wird dabei auf die Möglichkeit der Planung mit Unschärfen, also mit ungenauen Werten und Annahmen, eingehen. Das Arbeiten mit inakkuraten Daten ist in der Regel bei der Projektplanung notwendig, da in den seltensten Fällen zu Beginn eines Projekts bereits alle wesentlichen Informationen verlässlich vorliegen. Stattdessen liegen ungenaue Informationen vor, wie etwa „Aufwand zwischen 60 und 70 Personentage“, „Abschluss der Arbeiten im Laufe des Aprils“ oder „Lieferung der angeforderten Teile in der Kalenderwochen 19 oder 20“.

Thomas Schlereth, Geschäftsführer Can Do (© GPM)Eine realistische Projektplanung muss solche Ungenauigkeiten berücksichtigen, gleichzeitig darf sie nicht unverbindlich sein. Sie muss die Grundlage  eines realistischen und belastbaren Risikomanagements bilden können. Der Vortrag präsentiert Auswege aus dem Spannungsfeld von Ungenauigkeiten und konkreten Detailplanungen. Dabei zeigt Can Do-Geschäftsführer Thomas Schlereth Lösungsmöglichkeiten auf und erläutert diese mit anschaulichen Beispielen aus der Praxis.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung am 22. Februar 2012 in Mannheim und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.