StartseiteHome » Blog » Die wichtigsten Methoden im Projektmanagement

Die wichtigsten Projektmanagement Methoden

Projekte haben unterschiedliche Ziele und verschiedene Anforderungen. Um das Projektmanagement erfolgreich durchführen zu können, ist es deshalb wichtig, sich für die optimal passende Projektmanagement-Methode zu entscheiden.

Die Art, der Umfang und die Komplexität der Projekte unterscheiden sich vom Fall zu Fall stark. Es sind verschiedene Herausforderungen, die bewältigt werden müssen, diverse Ziele, die erreicht werden sollen und vielfältige Wege, die gegangen werden können.

Aus diesem Grund wurde im Bereich des modernen Projektmanagements eine Reihe von Methoden entwickelt. Jede dieser Methoden hat ihr Einsatzgebiet und bietet gerade für dieses Vorteile, die von erfahrenen Projektmanagern geschätzt werden. Zu den wichtigsten Projektmanagement-Methoden zählen:

Das klassische Projektmanagement

Das klassische Projektmanagement findet seinen Einsatz bei Projekten, in denen einfache Aufgaben von kleinen Teams durchgeführt werden und deshalb die Implementierung komplexer Prozesse nicht notwendig ist.

Das klassische Projektmanagement beinhaltet die Aufgabenplanung, die Zeit- und Ressourcenschätzung, die Zuteilung von Ressourcen wie auch die Frist- und Qualitätskontrolle.

Das Wasserfall-Modell

Diese Methode wird für komplexe Projekte angesetzt, wenn eine sorgfältige Phaseneinteilung und klare Arbeitsstruktur erforderlich sind.

Bei diesem Modell werden die einzelnen Aufgaben Schritt um Schritt nacheinander abgearbeitet. Erst wenn der eine Abschnitt erfolgreich abgeschlossen ist, wird mit dem darauffolgenden Anteil begonnen. Der Fortschritt wird häufig mithilfe von Gantt-Diagrammen aufgezeigt.

Das agile Projektmanagement

Die agile Methode wird bevorzugt in der Softwareentwicklung angesetzt, um den kleinen, kollaborativen Teams die Möglichkeit zu geben, die erforderlichen Iterationen schnell und sicher durchführen zu können.

Bei dem agilen Projektmanagement wird ein wertorientierter Ansatz verwendet. Das Projekt wird in kurze, übersichtliche Abschnitte gegliedert. Die Teams arbeiten selbstorganisiert und tragen kontinuierlich zur Verbesserung der gewünschten Softwarelösung bei.

Zu agilen Techniken gehören beispielsweise Scrum, Dynamic System Development Method (DSDM), Kanban und Feature Driven Development (FDD).

Methode des kritischen Pfades

Dieses Modell wird bei komplexen Projekte genutzt, in denen Lieferzeiten von größter Bedeutung sind. Dies ist beispielsweise in dem Maschinenbausector, der Verteidigungsindustrie und der  Softwareentwicklung der Fall.

Bei der Methode des kritischen Pfades wird zu Beginn des Projekts die gesamte Aufgabenabfolge definiert und die kritischen Punkte ermittelt. Kritisch sind dabei die Abschnitte, die den gesamten Verlauf – und somit auch die Fristen – des Projekts beeinflussen können. Die kritischen Anteile werden deshalb stets genau beobachtet und kontrolliert, um den termingerechten Fortschritt des Projekts sicherzustellen.

Kritische Kettenmethode

Dieses Modell ist zur Organisation komplexer Projekte mit knappen Ressourcen bestimmt.

Der Schwerpunkt der Methode liegt auf zeitoptimierter Ressourcenzuweisung, die Aufgabenreihenfolge ist dabei weniger relevant. Die Zeitplanung dreht sich um die bestmögliche Ressourcennutzung in Verbindung mit der Abhängigkeitsanalyse und der Ablaufoptimierung.

Fazit

Aus der Anzahl unterschiedlicher Projektmanagement-Methoden die exakt passende auszuwählen, obliegt der Unternehmensführung oder dem erfahrenen Projektmanager, der die Herausforderungen des jeweiligen Projekts gut überblicken und professionell einschätzen kann.

Unabhängig jedoch davon, welches Organisationsmodell genutzt wird, ist der Einsatz der optimalen Werkzeuge für den Projekterfolg von entscheidender Bedeutung.

Die Projektmanagement-Software von Can Do bietet eine umfassende Zusammenstellung von Lösungen sowohl für einfache Aufgabenstellungen wie auch für umfangreiche Projekte von hoher Komplexität.

Unser Team in Deutschland und in der Schweiz berät Sie gern zu allen anfallenden Fragen.

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter

Wir freuen uns auf Sie!