StartseiteHome » Blog » Starre Strukturen hemmen schnelle und hochwertige Planung

Starre Strukturen hemmen schnelle und hochwertige Planung

In Zukunft wird es darum gehen, dem schnellen Wandel am Markt und steigenden Kundenansprüchen an Schnelligkeit und Qualität bei der Bearbeitung ihrer Anforderungen mit einer internen Organisation zu begegnen, die Vorhaben schnell und flexibel umsetzen kann. Klassisch-hierarchische Strukturen erweisen sich hier als Hemmschuh und bedingen, dass die Vorteile der agilen Organisation wie Geschwindigkeit, Anpassungsfähigkeit, Kundenzentriertheit und das so genannte agile Mindset kaum zum Tragen kommen. Ein Umdenken ist erforderlich, wie es auch zahlreiche aktuelle Studien (McKinsey-Studie 'How to create an agile organization') belegen.

Unstrittig ist, dass aufgrund vernetzter Arbeitswelten mit fach- und standortübergreifender Mitarbeiterbesetzung die Komplexität in der Planungsphase stetig zunimmt. Ziel sollte es also sein, Mitarbeiter künftig agilen Teams zuzuordnen, um in kleinen, schlagkräftigen Einheiten idealerweise mit den exakt auf die Kundenanforderungen passenden Kompetenzen zur beschleunigten Erledigung der Aufgaben beizutragen. Basis für ein solches Vorgehen ist ein ganzheitliches und zugleich flexibles Planungssystem, das den Menschen in den Mittelpunkt stellt und in der Lage ist, alle zeitlichen und kompetenzbedingten Faktoren, die die Planung beeinflussen, zu berücksichtigen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von einer ganzheitlichen bzw. integrierten Mitarbeiterplanung.

Um ein für die speziellen Kundenanforderungen optimales Team zu finden, ist es also wichtig, die Fähigkeiten und Kompetenzen der einzelnen Mitarbeiter zu kennen. Diese werden im besten Fall in einer Skill-Bibliothek erfasst und bilden gemeinsam mit dem zentralen Ressourcenpool die Grundlage für die Planung des Mitarbeitereinsatzes im Unternehmen oder als externe Fachkraft. Diese verknüpfte Planung der Kompetenzen und Kapazitäten zeigt auf, was tatsächlich innerhalb der Organisation geleistet werden kann. Durch diese realistische Betrachtung wird die Planungsqualität signifikant verbessert, da nur Teams zusammengestellt werden, die die Anforderungen der jeweiligen Aufgabenstellung sowohl zeitlich als auch hinsichtlich ihrer Fähigkeiten optimal erfüllen.

Grundlagenpapier Skill-Management anfordern

Wichtig für HR-Verantwortliche: Mit einer integrierten, skillbasierten Planung von Vorhaben erfahren Sie frühzeitig von den Planern, welche Bedarfslücken sich in puncto Kompetenzen ergeben und können damit die bedarfsgerechte Auswahl von Fortbildungs- und Recruiting-Maßnahmen zielführend gestalten.

Can Do Ressourcenmanagement