StartseiteHome » Blog » Gartner: KI revolutioniert Projektmanagement

Gartner: K.I revolutioniert Projekt- und Portfoliomanagement

Wie wird das Projekt- und Portfoliomanagement der Zukunft aussehen?

In der Studie How AI Will Reinvent Program and Portfolio Management wagt Gartner den Blick in die Glaskugel und sieht große Freiräume für Projekt- und Portfoliomanager: 80% der heutigen Aufgaben eines Projektmanagers werden demnach von einer Künstlichen Intelligenz übernommen.

„KI wird die Art und Weise revolutionieren, wie Unternehmen Technologien im Programm- und Portfoliomanagement (PPM) einsetzen, um ihre Geschäftsziele zu erreichen“, erklärt Daniel Stang, Research Vice President bei Gartner. Er denkt dabei in erster Linie an das Sammeln und Zusammentragen von Daten und an das Projektreporting.

Die KI wird in diesem Bereich nicht nur aus der Vielzahl an Daten wertvolle Informationen generieren, sie wird auch schneller und fehlerfrei die Projektberichte erstellen. Damit befreit die KI die Projektmanager weitgehend von Routinetätigkeiten. Bis 2023 – also in 4 Jahren – werden entsprechende Angebote an Projektmanagement-Software erhältlich sein und den Markt revolutionieren, prognostiziert Gartner.

KI unterstützt schon heute Projektmanager

Die Realität ist jedoch schon weiter: Wir von Can Do arbeiten schon seit geraumer Zeit an dem Thema KI im Projektmanagement. Wir bieten hier eine Vielzahl von Funktionalitäten wie ein umfassendes, kundenspezifisches Echtzeit-Berichtswesen. Darüber hinaus ist in Can Do ein Expertensystem integriert, das Risiken projektübergreifend analysiert und Handlungsempfehlungen wie „sofort eingreifen“, „streng beobachten“ oder „ignorieren“ ausspricht. Der Projektmanager kann sich an diesen Empfehlungen orientieren und so schrittweise die Risiken in seinem Projekt minimieren.

Erfahren Sie hier mehr über die KI in Can Do!