Industriepreis: Projektmanagement-Software von Can Do zählt zu den Besten

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Skill-Management überzeugt hochkarätige Jury

Can-Do Kristallkugel

Auch bei der 10. Verleihung des renommierten Industrie-preises gehört die Projektmanagement-Software von Can Do in der Kategorie „IT- und Softwarelösungen für die Industrie“ der Spitzengruppe an. Die hochkarätige Jury, die aus Professoren, Wissenschaftlern, Journalisten und Praktikern aus der Wirtschaft besteht, überzeugte der hohe ökonomische und technologische Nutzen einer auf Fähigkeiten (Skills) basierenden Kapazitätsplanung, die Can Do in diesem Jahr vorstellt. Entsprechend wurde das Tool von Can Do bei dem Wettbewerb mit dem Prädikat „Best of 2015“ ausgezeichnet. Die Projektmanagement-Software von Can Do zählt damit zum vierten Mal in Folge beim Industriepreis zu den besten IT- und Softwarelösungen für die Industrie.


Ausgezeichnete Software von Can Do

giorgio-trovato-_XTY6lD8jgM-unsplashCan Do hat seine Projektmanagement-Software in den letzten Jahren insbesondere in den Bereichen Projektportfolio, Budgetmanagement und Ressourcenplanung weiterentwickelt. Die aktuelle Neuentwicklung ist ein auf Fähigkeiten (Skills) basierendes Ressourcenmanagement. Beim Skill-Management hat der Projektmanager die Möglichkeit, Kapazitäten auf Basis von Fähigkeiten, die für sein Projekt benötigt werden, zu planen. Dabei weist er nicht konkrete Personen oder Kapazitäten von Abteilungen den Arbeitspaketen zu, sondern ausschließlich Skills, die für diese Projekttätigkeit benötigt werden. Er kann dabei auch Skills miteinander kombinieren und so eine exakte Anforderung formulieren. Die Software zeigt an, ob es Personen in der Organisation gibt, die über diese Skill-Kombination verfügen, und ob diese freie Kapazitäten haben, um die Aufgaben zu übernehmen.


Im Ressourcenmanagement bietet Can Do mittelständischen und großen Unternehmen mit dem Algorithmus Watermodel ein einzigartiges Kapazitätsabgleichverfahren, das Grundlage für einen effizienten Personaleinsatz ist. Mit dem Staffer steht den Unternehmen zudem eine Funktion zur Verfügung, die die häufig auftretenden Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Projekten und Fachabteilungen überwindet.