<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://px.ads.linkedin.com/collect/?pid=2740041&amp;fmt=gif">

Benachrichtigungen kommen verzögert, warum?

Thomas Schlereth
01.12.2020 | 1 min Lesezeit

Automatische Benachrichtigungen (Communication Center) können so aktiviert werden, dass die Nachricht sofort kommen soll. Dies geht als E-Mail und in den Chatbots von MS-Teams und Amazon-Chime. Manchmal kommen die Nachrichten sofort, wenn die Änderung irgendwo in Can Do gemacht wurden und manchmal dauert es etwas. Warum ist das so? Ist der Can Do-Server überlastet, oder  der Mailserver vielleicht überfordert?

Nein!

Dahinter verbirgt sich ein Algorithmus, der das alles absichtlich macht. Es kann ein Zeitintervall eingestellt werden, das Nachrichten zusammenfasst. Normalerweise ist das eine Minute. D.h. es werden alle Aktionen für die letzten 60 Sekunden untersucht. Danach werden Aktionen für einen Empfänger (je nach Einstellung) zu einer Mail zusammengefasst. Es wird also eine Mail oder eine Nachricht mit mehreren Aktionen gemeinsam verschickt. Das hat den Vorteil, dass man nicht mit Nachrichten und Mails überschwemmt wird. Würde ein Anwender ein Paket schieben, gleich danach verlängern, danach eine Ressource zuweisen und diese gleich wieder löschen, wären das sehr viele Mails direkt hintereinander. So wird nur eine Mail geschickt.

Ausserdem optimiert der Algorithmus die Ereignisse. Wird die Zuweisung einer Ressource beispielsweise x-mal verändert, wird quasi nur das letzte Ergebnis geschickt, wenn es in dem Zeitintervall passiert.

So passiert es dann eben auch, dass eine Nachricht sofort geschickt wird, nämlich dann, wenn das Zeitintervall gerade am Ende ist. Ist das Intervall gerade erst am Anfang, dauert es bis zu einer Minute bis die Nachricht verschickt wird.

Communication Center | Can Do Software

Kommentare

Thomas Schlereth

GESCHRIEBEN VON

Thomas Schlereth

Als Mitglied der Geschäftsführung verantwortet Thomas die operative Leitung der Entwicklung inklusive Konzeption, Design und Weiterentwicklung der Software. Ebenfalls berät er Kunden über Best Practices und begleitet den Roll-Out.

Erhalte aktuelle Informationen zum Thema regelmäßig in unserem Newsletter