Qualität zählt – Herstellung virusabsorbierender Vliesstoffe auch für den OP

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Logo Oerlikon

Nachdem die Laboranlage im F&E-Zentrum in Neumünster zunächst ausschließlich für Forschungs- und Entwicklungszwecke und Kundenversuche genutzt wurde, hat Oerlikon Nonwoven weitere Investitionen getätigt, um einen kontinuierlichen Betrieb im Labor zu ermöglichen. Inzwischen liefert Oerlikon Nonwoven, die Meltblown-Anlage zur Herstellung qualitativ hochwertiger Schutzmasken mit einem virusabsorbierenden Vliesstoff – auch für den Einsatz im Operationssaal – innerhalb Deutschlands und ins europäische Ausland. Eine Anlage ermöglicht die monatliche Produktion von bis zu 60 Millionen Schutzmasken – je nach Größe. Hier geht´s zum Video von Oerlikon Nonwoven.


Der weltweit tätige Maschinen- und Anlagenbauer vertraut bei der Projektplanung auch auf die Software von Can Do und setzt damit auf ein innovatives Planungstool mit umfangreicher Funktionalität und einfacher Bedienung.