<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=207269141220718&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Die Kundenbeziehung stärken durch professionelles Beschwerdemanagement

Jens Steinbicker
13.08.2020 | 1 min Lesezeit

Projektmanagement Tools

Ressourcenmanagementtool, Mitarbeiterplanung

Erfahre, wie Du mit erfolgreichem Beschwerdemanagement die Servicequalität erhöhst und dadurch die Kundenbeziehung nachhaltig stärkst.

Beschwerdemanagement ist ein wichtiger Teil des Customer Relationship Managements. Daher spielt es keine Rolle, in welcher Branche Du arbeitest, wie groß oder klein Deine Projekte sind oder wie sorgfältig Du auf die Qualität Deiner Arbeit achtest. Sobald Du Kontakt zu den Kunden hast, brauchst Du ein ausgereiftes, gut organisiertes Beschwerdemanagement.

Wissenswertes zum Beschwerdemanagement

Wir möchten dir heute aufzeigen, welche Prozesse zum Beschwerdemanagement gehören, welches Ziel sie verfolgen und warum sich die EVA-3-Methode in der Praxis des Beschwerdemanagement bewährt hat. Ebenfalls kannst Du Dich über die Unterschiede zwischen direktem und indirektem Beschwerdemanagement informieren und erfährst, warum es wichtig ist, dass auch deine Mitarbeiter professionell mit Beschwerden umgehen.

>>Beitrag jetzt lesen!

 

Whitepaper Ressourcenmanagement

Jens Steinbicker

GESCHRIEBEN VON

Jens Steinbicker

Jens ist als Mitglied der Geschäftsführung unter anderem für den Vertrieb, die Marketingstrategie und die Internationalisierung von Can Do verantwortlich.

Erhalte aktuelle Informationen zum Thema regelmäßig in unserem Newsletter