StartseiteHome » Blog » Projektportfolio: Monitoring mit Hilfe von Bubble Charts

Projektportfolio: Monitoring mit Hilfe von Bubble Charts

Mit den Neuerung im Projektportfoliomangement macht Can Do Bubble Charts zu einem leistungsstarken Monitoring-Werkzeug. Ab Version 4.2 können Portfoliomanager sowohl die Werte für die x- und die y-Achse des Koordinatensystems des Bubble Charts bestimmen als auch die Werte, die die Größe und die Färbung der Bubbles selbst bestimmen.

Folgende Kennzahlen können über die Bubble Charts angezeigt und analysiert werden:

  • Projektnutzen
  • Projektdauer
  • Aggregierter Fortschritt
  • Projektperformance
  • Projektrisiko (absolut/durchschnittlich)
  • Aufwand (geplant, geschätzt, gemeldet)
  • Kosten (geplant, gemeldet)
  • Numerische Projekt-Customfields

Das Zuweisen einer neuen Kennzahl erfolgt per Drag & Drop aus dem Auswahlmenü (oder über ein Kontext-menü). Ein Hand-Cursor zeigt an, dass eine Zuteilung möglich ist. Wird eine Kennzahl ausgewählt (mit gedrückter linker Maustaste), werden die möglichen Zielbereiche automatisch angezeigt. Nach der Zuteilung übernimmt die Software sofort diese Modifikation und aktualisiert entsprechend die Darstellung.

Die x- und y-Achse lassen sich über ein Kontextmenü invertieren, so dass sich der größte Wert von rechts nach links bzw. von oben nach unten ändert. Dies ist bspw. bei Kennzahlen sinnvoll, bei denen ein niedriger Wert „gut“ ist, z.B. beim Risiko und bei den Kosten.