StartseiteHome » Blog » Toshiba Europe entscheidet sich für Can Do Project Intelligence

Toshiba Europe entscheidet sich für Can Do Project Intelligence

Can Do überzeugt durch praktische Funktionen, schnelle Implementation und hohe Benutzerfreundlichkeit

Die Toshiba Europe GmbH, einer der weltweit führenden Elektronikkonzerne, hat sich nach kurzer Testphase für den Einsatz der Projektmanagement-Software Can Do Project Intelligence entschlossen. Die Software zeichnet sich unter anderem durch außergewöhnliche Funktionen wie zum Beispiel unpräzise Zeit – und Aufwandsangaben aus. Dabei kann der Benutzer „unscharfe“ Daten wie „Projektdauer 6-8 Monate“ eingeben und ist dadurch in der Lage, Projekte realitätsgetreu zu planen und abzubilden. Neben der hohen Benutzerfreundlichkeit, die durch eine vollgraphische Oberfläche realisiert wurde, überzeugt das Produkt durch die Bereitstellung sämtlicher Projektinformationen in Echtzeit.
 

„Die Testphase für Can Do Project Intelligence in unserem Haus war ungewöhnlich kurz. Das Produkt hat uns schnell überzeugt. Wir als eines der innovativsten IT-Unternehmen achten bei unseren Werkzeugen nicht nur auf Modernität, sondern auch auf Wirtschaftlichkeit. Ein schneller Return on Investment ist wichtig. Wir bewegen uns in einem schnelllebigen Markt und müssen dementsprechend unsere Flexibilität bewahren. Wir halten Can Do Project Intelligence für eine der besten Lösungen, die im Bereich Projektmanagement auf dem Markt sind. Das Produkt bietet nicht nur außergewöhnliche Funktionen, sondern erfüllt auch unsere wirtschaftlichen Anforderungen“, erläutert Thomas Kossmehl, Expert of Projects and Outsourcing, Information Systems bei Toshiba Europe.

„Natürlich freuen wir uns, dass ein solch renommiertes Unternehmen wie Toshiba sich für uns entschieden hat“, erklärt Thomas Schlereth, Geschäftsführer von Can Do. „ Ein Produkt muss heute mehr bieten als gute Funktionalität. In globalisierten Märkten steigt der Wettbewerbsdruck. Faktoren wie Akzeptanz bei den Benutzern und Wirtschaftlichkeit werden bei der Auswahl einer Software zunehmend wichtiger. Es gilt, eine runde Lösung anzubieten. Wir sehen uns mit unserem Konzept bestätigt.“