StartseiteHome » Blog » BasWare entscheidet sich für Can Do als Projektmanagement-Werkzeug

BasWare entscheidet sich für Can Do als Projektmanagement-Werkzeug

Der finnische Anbieter von Standard-Software-Lösungen für Finanzprozesse setzt in Deutschland auf Can Do und optimiert damit sein Projektgeschäft.

Das 1985 gegründete Unternehmen aus Helsinki hat heute weltweit über 600 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2006 60 Millionen Euro Jahresumsatz. BasWare hilft mit führenden Softwarelösungen großen Unternehmen ihre Finanzprozesse zu automatisieren. Die kundenspezifische Implementierung von Standardsoftware sowie die Integration in bestehende ERP-Systeme sind typische IT-Projekte, welche in einem globalen Umfeld durchgeführt werden müssen. Die gesamte Multiprojektplanung und das Ressourcenmanagement werden mit der Projektmanagementsoftware Cando project intelligence abgewickelt.
 

„Die Entscheidung für Can Do war schnell getroffen, so Thomas Paulik, Consulting Manager bei BasWare. Er hatte bereits bei einem anderen Software-Unternehmen positive Erfahrungen mit diesem Werkzeug gesammelt. „Durch den Einsatz dieser modernen Software optimieren wir das gesamte Projektgeschäft“, erläutert Paulik. „Wir bilden den vollständigen Lebenszyklus realitätsnah ab. Kürzere Projektlaufzeiten und deutlich verbesserte Transparenz in einem Multiprojektumfeld senkt die Projektkosten.“

Besonders die Fähigkeit, Projekte „unscharf“ zu planen, hat auch die Entscheider bei BasWare überzeugt. Das grafische Werkzeug ist schnell implementiert, die Anwender können nach sehr kurzer Zeit sicher damit umgehen. Auch die in Can Do integrierte Arbeitszeiterfassung kommt zum Einsatz. So lassen sich entstandene Arbeitsaufwände gezielt den Projekten zuordnen.
 

Über BasWare
BasWare entwickelt und vertreibt Software-Lösungen für die Automatisierung von Finanzprozessen. Die Best-of-Breed-Lösungen von BasWare sind die optimale Ergänzung zu ERP-Systemen: Sie optimieren den Workflow in Beschaffung und Rechnungsverarbeitung und ermöglichen eine Archivierung, die mit der Buchhaltungsgesetzgebung konform ist. Damit beschleunigen die BasWare-Lösungen die Prozesse in Finanzmanagement und Einkauf, schaffen Transparenz und vereinfachen das unternehmensweite Controlling. Dank zahlreicher Schnittstellen lassen sich die Lösungen problemlos an die bestehenden ERP-, Finanzmanagement- und Buchhaltungssysteme anbinden. Weltweit arbeiten über 1.000 Unternehmen und öffentliche Verwaltungen mit insgesamt etwa 500.000 Anwendern mit den BasWare-Lösungen.

Das Unternehmen mit Headquarter in Espoo (Finnland) beschäftigt 600 Mitarbeiter und hat Tochtergesellschaften in zahlreichen europäischen Ländern sowie in den USA. Die deutschen Niederlassungen befinden sich in München und Düsseldorf. Zu den Referenzkunden in Deutschland zählen unter anderem Booz Allen & Hamilton, Entsorgung Dortmund, Europcar Autovermietung, ISS Deutschland, Koenig & Bauer, Sal. Oppenheim und Xella Porenbeton.
Weitere Informationen unter www.basware.de

Pressekontakt:
Thomas Paulik
Consulting Manager
email hidden; JavaScript is required
Telefon: 0049 89 37505017