StartseiteHome » Blog » Bedarf an Projektmanagement-Software wächst

Bedarf an Projektmanagement-Software wächst

project management software

Task Management ist oft nur der Einstieg ins Projektmanagement

Die Nachfrage nach einem professionellen Projektplanungs- und -steuerungs-Tool nimmt bei Klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU; Umsatz < 50 Mio. $) kontinuierlich zu. Das ergab der „Project Management Software Report“ der Software-Plattform Software Advice, der auf einer Kundenbefragung im anglo-amerikanischen Raum beruht. Demnach verbuchte das Portal in den letzten fünf Jahren ein kontinuierliches Plus von 5% bei den Suchanfragen nach Projektplanungs- und Steuerungs-Tools. Spannender jedoch ist die Betrachtung des Projektmanagement-Reifegrads der Unternehmen, die sich an die Berater von Software Advice gewandt haben, und die Erwartungen, die sie an einen Software-Kauf knüpften.

project management software

Spezial-Software mit großem Funktionsumfang gesucht

Projektmanagement-Reifegrad bestimmt Wahl des Tools
60% der KMU, die nach einer Projektmanagement-Software suchen, planen noch ohne spezielle PM-Applikation. Immerhin mehr als ein Drittel (35%) sind auf der Suche nach einem Ersatz für ihre aktuelle Lösung, so der PM-Software Report. Die Gründe, weshalb eine Projektmanagement-Software angeschafft werden soll (Mehrfachnennung war möglich), sind vielfältig: 54% wollten die Organisation ihrer Projektarbeit verbessern, 48% avisierten eine Überarbeitung ihrer Prozesse wie bspw. Task Management und Zeiterfassung, 45% suchten mehr Transparenz in ihrer Projektarbeit zu bringen und 37% zielten auf Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen. Spezielle Software-Wünsche hatten immerhin 34% der befragten Unternehmen: Sie erwarteten mehr bzw. neue Funktionen von dem neuen PM-Tool und 24% wollten auf eine professionelle Projektmanagement-Software umsteigen. So gaben auch 53% der Unternehmen, die ihre aktuelle Lösung ersetzen wollen, an, dass sie ihrem Tool entwachsen sind. Dies spiegelt eine Reifung im Projektmanagement wider, das sich von bloßem Workflow und Task Management zu einem professionellen Projektmanagement und strategischem Portfoliomanagement gewandelt hat. Weitere Wechselgründe sind, dass die aktuellen Methoden zu komplex für das Tool geworden sind (29%) und dass Daten zentralisiert und eingesetzte Applikationen konsolidiert werden sollen.

Welche Funktionen erwarten nun Unternehmen von einem Projektplanungs- und -steuerungs-Tool? Berichte und Analysen führen hier das Ranking mit 88% an, knapp gefolgt von klassischen Projektplanungsfunktionen (86%), Zeit- und Kostenerfassung (83%) und Task-Management (79%). Deutlich seltener gefragt sind Kalender-Funktonen (54%), Ressourcenmanagement (41%) und Kommunikations-Features (36%).

 Weitere Einzelheiten zu dem Project Management Software Report stehen auf der Website von Software Advice zur Verfügung.