StartseiteHome » Blog » Buchvorstellung: „Erfolg hat, wer Regeln bricht“

Buchvorstellung: „Erfolg hat, wer Regeln bricht“

BuchbesprechungWer unter dem Titel „Erfolg hat, wer Regeln bricht“ einen Leitfaden für Karriere-orientierte Manager erwartet, wird wohl enttäuscht. Ein Blick auf den Untertitel „Wie Leidenschaft zu Spitzenleistung führt“ verrät etwas mehr: Es geht in dem Buch von Mike Fischer um eine neue Einstellung zum Unternehmen – präsentiert aus Unternehmersicht.

Mike Fischer ist selbst Unternehmer, ihm gehören eine Fahrschule, ein Pizza-Lieferdienst und ein Bauunternehmer. In seinem Buch stellt er einen alternativen Unternehmensführungsstil vor jenseits vom reinen Profitdenken, der sich durch Einfühlungsvermögen und Begeisterung für die wichtigste Ressource der Firma charakterisiert: Mitarbeiter. Sie sind für Mike Fischer nicht nur Aufgaben- und Funktions-Erfüller sondern vielmehr Ideengeber, Marken-Botschafter und wesentlicher Teil der Unternehmens-Identität.

In 22 Kapiteln bricht Fischer mit konventionellen Sichtweisen und Regeln, verlässt ausgetretene Manager-Pfade und stellt sein Konzept vor. Sein Credo: Der Unternehmer erfüllt seine Funktion am besten, wenn er am Unternehmen statt im Unternehmen arbeitet. Die einzelnen Kapitel – z.B. „Ehrlich bleiben. Punkt“, „Ausmisten“ oder „12 Forderungen für ein glückliches Miteinander“ – sind anschaulich und unterhaltsam verfasst. Sie enthalten jeweils eine stichpunktartige Zusammenfassung sowie Lektüre-Hinweise. Fischers Konzept erscheint auf den ersten Blick nur in kleinen Unternehmen realisierbar zu sein. Doch Querdenker finden in „Erfolg hat, wer Regeln bricht“ auch Tipps für Abteilungs- und Teamleiter von Großkonzernen für die Führung von und den Umgang mit Mitarbeitern.

Hier geht’s zur Verlag-Website mit weiteren Infos und einer kleinen Leseprobe.

Mike Fischer, „Erfolg hat, wer Regeln bricht – Wie Leidenschaft zu Spitzenleistung führt. Ein Ausnahme-Unternehmer packt aus“, Linde-Verlag (auch als E-Book erhältlich).