StartseiteHome » Blog » Projektverzögerungen unkompliziert managen

Projektverzögerungen unkompliziert managen

  • Usability-Feature: Arbeitspakete per Mausklick teilen
  • Projektkommunikation in neuer Version vereinfacht

Die Gründe, weshalb sich ein Projekt verzögern kann, sind vielfältig. Gerät es aber erst einmal ins Stocken, hat dies gerade für das Multiprojektmanagement, in dem zahlreiche Projektmitarbeiter zeitgleich in mehreren Projekten tätig sind, teilweise eklatante Folgen. Can Do project intelligence gibt dem Projektleiter nun die Möglichkeit, auf solche Projektverzögerungen adäquat zu reagieren und seine Planung unkompliziert anzupassen. Mit dem neuen Feature „Paketsplitt“ kann ein Arbeitspaket, das bspw. von der Projektverzögerung betroffen ist, in zwei miteinander verknüpften Pakete aufgespaltet werden. Der Projektmanager wählt dabei den Zeitpunkt, zu dem das Paket aufgeteilt werden soll. Im Anschluss bestimmt er das neue Anfangs- und Enddatum des zu verschiebenden Arbeitspakets. Hierbei kann er, wie bei der Projektmanagement-Software von Can Do üblich, mit ungenauen Daten wie „Projektbeginn im 3. Quartal“, „Dauer 5-6 Wochen“ oder „Projektende im Dezember 2012“ wählen. Das Planungs-Tool ist in der Lage, diese inakkuraten Daten adäquat zu verarbeiten. Mit dieser Funktion kann eine Verzögerung bei einem laufenden Projekt unkompliziert eingearbeitet werden.

Projektmitarbeiter per Mausklick über Verzögerungen informieren
Beim Splitt wird die im Paket vorgenommene Ressourcenzuweisung inklusive Aufwand beibehalten – egal ob für einzelne Projektmitarbeiter oder ganze Abteilungen. In Abhängigkeit vom Zeitpunkt des Splitts erfolgt die automatische Ressourcenverteilung auf die beiden Pakete. Bereits auf das Paket gemeldete Arbeitszeiten werden bei der Aktion vollumfänglich berücksichtigt. Ebenfalls berücksichtigt die Projektmanagement-Software in dem Paket hinterlegte Tätigkeiten: Offene Aufgaben werden automatisch in den zweiten Teil des aufgespaltenen Pakets übernommen. Wurden in dem ursprünglichen Paket Dokumente hinterlegt, so sind diese nach dem Paketsplitt in beiden Teilen des Pakets enthalten.

In Can Do project intelligence 4.3 wurde auch die Möglichkeiten der Projektkommunikation verbessert. Per Mausklick können in der neuen Version der Projektmanagement-Software projektbezogene Nachrichten automatisch erzeugt werden. Der Anwender kann dabei auf mehreren Vorlagen zurückgreifen, z.B. kann er mit einem Klick den Projektmitarbeitern, die einem Arbeitspaket zugeordnet sind, eine Erinnerungs-Nachricht zukommen lassen, oder die Ressourcen bitten, ihre Arbeitszeiten an dem Paket zurückzumelden. Diese Nachricht wird dann an alle betroffenen Projektmitarbeiter des entsprechenden Projektelements mit dem Standard-E-Mail-Programm des Anwenders versendet. Ebenfalls bietet die Software nun die Möglichkeit, per Mausklick einen Kalender-Eintrag zu einem Projektobjekt zu erzeugen.

Die neue Version der Projektmanagement-Software Can Do project intelligence wird Ende März veröffentlicht und dann sukzessive an die Kunden von Can Do ausgeliefert. Weitere Informationen zu den Neuerungen und den aktuellen Entwicklungsstatus finden Sie hier.