StartseiteHome » Blog » Risikofaktor „Unwissen“ im Projektmanagement

Risikofaktor "Unwissen" im Projektmanagement

Großes Interesse an Vortrag von Can Do beim PMI Chapter Meeting in München

Rund 100 Projektmanagement-Interessierte hatten sich am 30. August zum PMI Chapter Meeting in München eingefunden. Angesichts verschiedener Studien, wonach bis zu 70% der Projekte schlechter als geplant verlaufen, war das Thema des Abends von besonderer Brisanz: „Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren für Projekte“ lautete das Thema des Abends, Uwe Koblitz, VP Programs moderierte die Veranstaltung. Als erster Referent gab Rainer Volk (ESI International GmbH) eine Übersicht über Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren für IT-Projekte.

 

Thomas Schlereth, Geschäftsführer der auf Lösungen für Projektmanagement spezialisierten Can Do GmbH, führte in das Thema „Agile Projektplanung mit Unschärfen“ ein. Die Ungewissheit der Zukunft und Unwissen zählen zu den Hauptproblemen, mit denen ein Projektmanager umgehen muss. Gleichzeitig ist es seine Aufgabe, eine Planung zu erstellen und durchzuführen, die innerhalb dieser Rahmenbedingungen realisierbar ist. Daher ist es für den Projektmanager notwendig, mit Unschärfen, also mit unpräzisen Werten zu planen. Mit einer inakkuraten Planungsmethode ist er in der Lage, die Ungewissheit der Zukunft adäquat abzubilden. Referent Thomas Schlereth erläuterte, wie sich dann in der inakkuraten Planung Wahrscheinlichkeiten für den Eintritt von Ereignissen ableiten lassen und diese dann mit Puffer kombiniert werden können. Da im Laufe eines Projekts der Wissensstand stetig zunimmt, sei es unabdingbar, den Projektplan stetig zu aktualisieren. Entsprechend passe sich der Risikolevel dem jeweiligen Kenntnisstand an, betonte der Can Do-Geschäftsführer. Daraus leitete er Anforderungen an das Projektmanagement und an die verwendeten Projektmanagement-Werkzeuge ab.

Der letzte Vortrag des Abends fokussierte webbasierte Teamarbeit als eines der zentralen Instrumente des modernen Projektmanagements vor. Referentin Sylvia Fertig von Projectplace präsentierte die möglichen Einsatzgebiete und die Vorzüge webbasierter Plattform-Lösungen. Weitere Informationen zum PMI Chapter Meeting in München sowie die gehaltenen Präsentationen finden Sie hier.