StartseiteHome » Blog » Studenten der Karlshochschule präsentieren ihre Projekte

Studenten der Karlshochschule präsentieren ihre Projekte

Studenten schließen erste Phase der Unternehmensprojekte mit Präsentation ihrer Projekte ab. Hochschüler konnten ihre Vorhaben mit der Projektmanagement-Software von Can Do planen und steuern

Mit der Präsentation ihrer Projekte haben die Studenten der Karlshochschule die erste Phase ihrer Unternehmensprojekte abgeschlossen. In dem Praxisteil, der sich insgesamt über zwei Semester erstreckt, sollen die Hochschüler Erfahrungen in der Planung und Durchführung von Projekten sammeln. Die Studenten konnten dabei auf die Projektmanagement-Software der Münchner Can Do GmbH zurückgreifen, die der Karlshochschule ihr Tool kostenlos bereitstellt. Ihnen wird die Planungs-Software ebenfalls in der zweiten Phase der Unternehmensprojekte zur Verfügung stehen.

Auch in diesem Semester war es der Karlshochschule gelungen, in Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft und öffentlichen Einrichtungen den Studenten die Mitarbeit bei einer Vielzahl von spannenden Projekten anzubieten. In zwölf verschiedenen Projekten konnten die Hochschüler in studienübergreifenden Gruppen reale Fälle bearbeiten. Die Aufgabenstellungen dabei waren sehr unterschiedlich und reichten von der Erstellung eines Businessplans für Weihnachtsmärkte im Ausland über die Entwicklung von Marketingkonzepten für Unternehmen aus verschiedenen Branchen und die Planung eines 3D-Festivals für die Hochschule für Gestaltung Karlsruhe bis hin zur Durchführung einer semiotischen Wettbewerbsanalyse oder der Erarbeitung eines Bildungs- und Vermarktungskonzepts für einen Kindergarten in Kamerun für den Förderverein Deutsche Schule Jaunde.

„Es ist für uns immer wieder eine neue Herausforderung, unseren Studentinnen und Studenten ein vielseitiges Angebot an Unternehmensprojekten anzubieten. Dabei profitieren Unternehmen bzw. öffentliche Einrichtungen und die Hochschüler gleichermaßen: Die Anbieter der Projekte können sich als moderne Arbeitgeber präsentieren und erhalten kreative Ideen und Lösungsvorschläge. Und die Studenten der Karlshochschule bekommen die Möglichkeit, die im Studium erlernte Theorie in konkreten Projekten anzuwenden“, sagt Prof. Stephan Sonnenburg, Dekan der Fakultät „Service Industries“ und Leiter des Studiengangs „Kunst- und Kulturmanagement“.

„Wir sind froh, dass wir unseren Hochschülern gleich zu Beginn ihrer Projektarbeit mit Can Do Project Intelligence eine professionelle Software zur Verfügung stellen können. Das Planungs-Tool ist einfach in der Handhabung und konnte bereits nach einer kurzen Schulung durch Can Do eingesetzt werden“, so Prof. Stephan Sonnenburg.

Über die Karlshochschule
Die Karlshochschule International University ist eine private Hochschule in Trägerschaft einer gemeinnützigen Stiftung und der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe. Sie zeichnet sich durch die internationale Ausrichtung ihrer Studiengänge mit hohem Praxisanteil aus. In kleinen Gruppen werden die Studierenden durch Experten aus Wirtschaft, Kultur und Politik auf eine Karriere in der globalisierten Welt vorbereitet. Die Bachelorstudiengänge „International Business“‘, „‚Interkulturelles Management und Kommunikation“‘, „Internationales Marketing“, „Internationales Tourismusmanagement“, „Messe-, Kongress- und Eventmanagement“, „Kunst- und Kulturmanagement“ sowie „Energiemanagement“ werden ab dem dritten Semester überwiegend auf Englisch unterrichtet. Unterrichtssprache des Masterstudiengangs „Leadership“ ist Englisch.

Kontakt:
Karlshochschule
International University
Prof. Dr. Stephan Sonnenburg
Karlstraße 36 – 38
76133 Karlsruhe
Tel.: +49 721 1303-500
E-Mail: info@karlshochschule.de
www.karlshochschule.de